Ein Ami in Berlin heißt Euch willkommen!

Posted on November 22, 2013

Berlin_StarsDa ja nun alle Welt in diese tolle Hauptstadt mitten in Europa strömt, bin ich auch hierher gezogen und habe es bisher nicht eine Sekunde bereut. Hier gibt es jede Menge Inspiration, schöne Menschen, gutes Essen (allerdings finde ich das deutsche Essen ein wenig eintönig) von überallher, Kunst und Kultur, da kann man hier schon beinahe mit New York mithalten. Ich schreibe meinen Blog mit meinen Eindrücken, damit Ihr auch mal lesen könnt, was wir Amis vielleicht so über diese Entwicklung denken. Und ich werde auch über ein paar Sachen in den USA berichten, die ich für wichtig halte, schließlich sind wir immer sehr noch sehr innovativ und offen für Neues.
Ami_FlagIn Amerika ist dieser Zeit allerdings auch ein bißchen die Resignation zu spüren, wir sind ein gespaltenes Land. Den Reichen geht es nur um Geld und noch mehr Geld, die Armen resignieren. Dazwischen ist eine immer kleinere Mittelschicht aufgerufen, sich der einen oder der anderen Seite anzuschließen, in der Regel wenden sie sich dabei gezwungenermaßen der unteren Schicht zu – denn unsere Wirtschaft lahmt und wenn wir mal was hervorbringen, dann kassieren nur die Unternehmen und an Steuern kommt immer weniger rein. Steuern waren nie sehr beliebt bei uns, aber was die Republikaner mittlerweile abziehen ist fast schon ein Verbrechen. Da werfen sie vielen Leuten vor, sie wären zu faul, haben aber kräftig an deren Verwahrlosung mitgewirkt. Ich werde darüber berichten.
In Deutschland jedenfalls scheint mir die Welt zwar nicht in Ordnung, aber auf jeden Fall besser gestaltet. Hier kann man noch aufsteigen und mit kreativen Ideen was aus sich machen. Glaube ich jedenfalls, denn das soziale Gefüge gerade in Berlin ist doch echt eine Super Sache. Da wohnen bei mir im Prenzlberg türkische Großfamilien neben Studenten und gut verdienenden Yuppies – alle in einem Haus! Das gibt es in Amerika nirgendwo. Dazu trifft sich auf den Strassen alles, was Rang und Namen hat, feiert, macht Party, ist kreativ und nicht faul. Berlin ist vielleicht ein Abbild der ganzen BRD und ich finde das echt toll, davon ein Teil sein zu können. Meine Leute in Amerika waren skeptisch, sie denken oft, dass in Europa und zumal in Deutschland die Menschen alle zu sehr auf den Staat vertrauen und dementsprechend wenig Ideen haben. Aber ich mag die soziale Absicherung auch, sie trägt doch zu einer Sicherheit bei, auf der dann gute Ideen wachsen können. Freilich, das wird manchmal auch mißbraucht und auch in den USA kann man sehen, was passiert, wenn man die Leute zu sehr in Ruhe lässt. Aber gut, ich will mich auch nicht in deutsche Politik einmischen, sondern einfach nur meinen Stolz und meine Freude darüber ausdrücken, in dieser Zeit hier in Berlin leben zu können. Andere Städte sind auch schön, etwa die neuen Metropolen in Asien, aber deren Geschäftigkeit ist eine völlig andere als die lebendige Quirligkeit hier in deutschen Hauptstadt. Ich hoffe, Euch gefallen meine Einträge, über Reaktionen und natürlich auch über Kritik würde ich mich sehr freuen.